Walderlebnistag mit der Zoar-Werkstatt

Schüler der Josef-Guggenmos-Grundschule Enkenbach-Alsenborn und Mitarbeiter der Zoar-Werkstatt Kaiserslautern erlebten zusammen einen tollen Tag

zoar wanderung (2)Als wir alle an der Heidehütte aufeinandertrafen, war die Aufregung und Freude groß. Wir starteten mit einem Herzenskreis. Jeder sagte seinen Namen und wie es ihm geht. Anschließend wurden wir in sieben Gruppen eingeteilt, die bunt aus Zweitklässlern, Viertklässlern und Mitarbeitern der Zoar-Werkstätten gebildet wurden. Während dem Frühstück suchten wir uns gemeinsam einen Namen für unsere Gruppe aus. Mit einer Bordkarte, Eimer, Greifzange und Müllbeutel bewaffnet, machten wir uns auf den Weg zu den Stationen. Auf dem Weg suchten wir Tannenzapfen und sammelten den Müll im Wald ein. Wir hatten viel Spaß. Besonders schön war das Spiel „Schokoladenfluss“. Während sechs Gruppen die Aufgaben gemeinsam an den Stationen lösten, gab es auch eine Feuergruppe. Diese Gruppe suchte Stöckchen, Rinde und Tannenzapfen, machten damit und mithilfe eines Feuersteins in einer Feuerschale Feuer. Über diesem Feuer wurde dann das Mittagessen zubereitet. Als alle Gruppen wieder an der Heidehütte waren, wurden aus allen gesammelten Tannenzapfen ein Labyrinth gelegt. Das war wirklich toll. Gemeinsam spielten wir fangen, balancierten über die „Slackline“, redeten und bauten sogar ein Tipi. Viel zu früh wurden wir zum Mittagessen gerufen. Es gab gegrillte Bratwurst mit Brötchen und Ketchup. Es folgte der Abschlusskreis und jeder durfte sagen, wie ihm der Tag gefallen hat. Am Schluss bekamen wir alle noch ein kleines Geschenk. Danach mussten wir wieder zur Schule zurücklaufen, aber wir wollten gar nicht gehen, da es uns so gut gefallen hat.

Unser Fazit:

  • Danke für die Organisation des Ausfluges.
  • Es war ein sehr schöner Tag und wir hoffen, dass wir das bald wiederholen können.
  • Freitag der 13. ist gar kein Unglückstag, sondern ein Glückstag, weil wir viele neue Freunde gefunden haben.
  • Wir sind so froh, dass wir den Tag mit euch an der Heidehütte verbringen durften.
  • Das schönste am Tag war, dass wir neue Freunde gefunden haben.
  • Nur gemeinsam sind wir stark und konnten die Aufgaben auch nur gemeinsam lösen.
  • Wir denken noch oft an den schönen Tag zurück.
  • Danke für Alles.

Die Schülerinnen und Schüler der 2c( Klassenlehrerin Frau Zwick) und 4a (Klassenlehrerin Frau Kronenberger) der Josef-Guggenmos-Grundschule in  Enkenbach-Alsenborn

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.